Müllverbrennungsanlage Spittelau

Anlagenbesichtigung Spittelau – Wien Energie

Nach der Besichtigung im Frühjahr 2017 in Wien Simmering folgte Anfang Juli 2019 die Führung in Wien Alsergrund. Trotz meiner Verspätung verursacht durch einen Zwischenfall bei einem Bahnübergang, wurde ich beim Empfang sehr freundlich begrüßt und konnte dem Vortrag von Hrn. DI Torner (Wien Energie) noch beiwohnen. Durch das aufgeschlossene Publikum wurden im Vorfeld schon etliche Fragen gestellt und sehr professionell und anschaulich beantwortet.

Die Inhalte lieferten Aufschlüsse zur Abfallsammlung und Mülltrennung in Wien, die thermische Verwertung und daraus gewonnener Energie in Form von Strom und der bekannten Fernwärme. Ursprünglich war die thermische Abfallbehandlungsanlage 1971 fertiggestellt worden und der Standort im zentralen Wien erweist sich bis heute als sehr vorteilhaft. Einerseits war die Bereitstellung von Fernwärme für das naheliegende Allgemeine Krankenhaus gut zu realisieren, andererseits können die Abfälle in der Nähe der Entstehungsorte verwertet werden. Der dadurch geringere Logistikaufwand schont die Umwelt durch kürzere Fahrwege und trägt zur Wirtschaftlichkeit bei.

Rauchgasreinigungsanlage am modernsten Stand der Technik

Viele Anrainer wissen das, aber ich möchte selbst hervorheben, dass die bei der Verbrennung entstandenen Emissionen durch mehrere Verfahren gereinigt werden. Die Rauchgasreinigungsanlage ist am modernsten Stand der Technik. Daher sieht man nie Rauch aus dem Turm austreten, sondern in der kühleren Jahreszeit Wasserdampf. Die aktuellen Emissionen kann man hier abrufen: https://www.wienenergie.at/eportal3/ep/channelView.do/pageTypeId/67831/channelId/-49106

Auf Grund der hohen Umweltverträglichkeit des Fernwärmewerkes, konnte durch das Engagement des ehemaligen Bürgermeisters von Wien (Dr. Helmut Zilk), Friedensreich Hundertwasser für die Umgestaltung gewonnen werden. Die einzigartige Fernwärmeanlage ist ein weiteres Meisterwerk von Hundertwasser und zählt seit seiner Fertigstellung im Jahr 1992 zu den Wahrzeichen Wiens.

Wenn man die außergewöhnliche Architektur erleben und mehr zum Thema „Wie aus Müll Wärme wird“ erfahren möchte, empfehle ich einen Besuch in der „Spittelau“.

Anmeldungen für die kostenlose Führung erreicht man über den folgenden Link:

https://www.wienenergie.at/eportal3/ep/channelView.do/pageTypeId/67825/channelId/-47712 Passendes Schuhwerk ist Voraussetzung

Einblick in die MVA Spittelau

Das folgende Video zeigt Ausschnitte der Betriebsanlage beginnend von der Brückenwaage über die Abladestellen vor und Verarbeitung im Müllbunker bis zur sogenannten Warte, wo die Anlagenparameter gesteuert und eingesehen werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen